Chris

Hi, ich bin Chris, verheiratet mit Ursula, und lebe seit über sechs Jahren in der Schweiz . Ausserdem bin ich Ingenieur (Maschinenbau), Biker seit vierzig Jahren, und begeisterter Bastler und Tüftler. Ich habe schon immer gerne fotografiert, bin aber erst vor Kurzem über einen Freund angeregt worden, auch dieses Hobby ernsthafter zu betreiben und auch in eine höherwertige Ausrüstung zu investieren. Ehrensache, daß nahezu alle Fotos in diesem Blog selbst geschossen sind.

Das Schöne an diesen Hobbies ist, daß sie sich auf vielfältige Weise kombinieren lassen: unterwegs sein zu Fuß, auf der Ducati oder mit Ursula und Ginger im Gespann, dabei Highlights mit der Kamera festhalten und hinterher mit Freunden teilen. Ausserdem finde ich es auf die Dauer befriedigender, Content zu kreieren als fremden Content zu konsumieren.

Da ich einen stark EDV-lastigen Job als Schreibtischtäter habe, ist die ganzheitliche Beschäftigung mit Umbauprojekten, von der theoretischen Durchdringung eines Problems über die handwerkliche Fertigung und Montage sowie ausgedehnte Probefahrten für mich ein sehr erfüllender Ausgleich. Ich bin mein eigener Kreativ-Direktor, Entwicklungsleiter, Einkäufer, Auftragsfertiger, Monteur, Qualitätskontrolleur und Endabnehmer. Im übrigen ist das „Pimpen“ seines eigenen Töffs mit selbst gefertigten Unikaten ohnehin ein unbezahlbares Vergnügen. Meint Ursula übrigens auch regelmäßig 😉

Gelegentlich kommt etwas dabei herum, was vermutlich auch Andere interessieren dürfte. Das veröffentliche ich gerne und freue mich natürlich über entsprechenden Austausch mit meinen Lesern. Ich verfolge mit diesem Blog keinerlei finanzielle Interessen, und bin ausschließlich vom Open-Source Gedanken getragen.

In diesem Sinne: Willkommen, und angeregte Unterhaltung!

Euer Chris

Update am 13.05.2020: Die Idee zu diesem Blog ist nicht im luftleeren Raum entstanden. Wesentliche Motivation habe ich bezogen, bzw. beziehe ich weiterhin aus folgenden Quellen:

  • Robert M. Pirsig: Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten, eine philosophische Betrachtung über die Welt, mit einer Motorradreise als Rahmenhandlung.
  • Tom Murphy: mit seinem Do the Math Blog, in dem er aus der Sicht eines Physikers energiepolitische Themen untersucht und zahlreiche populäre Irrtümer ausräumt.
  • www.monstercafe.de , von wo ich mich nach rund viereinhalb Jahren aktiver Mitgliedschaft wegen des nach meinem Empfinden übergroßen Anteils an Asozialen, Dummen und Psychopathen unter den Tonangebenden zurückgezogen habe.

Ein Gedanke zu “Chris”

  1. Moin Chris, ich habe deine Beiträge im Monster Café immer gerne gelesen.
    Schade, dass du raus bist. Kann ich aber verstehen.
    Ich werde hier sicher ab und an mal schauen, wie deine Geschichte weitergeht.

    Schoin Gruß Jens

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.